Footie, Students and FRIDAY!

What a day!!

The Football World Championship in South Africa starts in less than an hour, Linköping is taken over by students who took their A-levels this year (see video evidence below), and it is Friday!

Only – it is pissing down with rain. But one cannot have everything, right?

So let the sun in our hearts shine and enjoy a massive weekend ūüôā

Beware – Students on the loose ūüôā

Google put up  as usual a great doodle. Oh, do I look forward to tonight’s match with France against Uruguay!

A great footie-calendar you find here, and if that is not enough and you happen to be or understand German and you are on Twitter, then don’t miss out on Twittkickers!!

Advertisements

Heute Abend EM Finale der Damen – Deutschland : England

DM(via Welt.de)

Heute Abend ist es soweit, die deutschen Damen stehen gegen die englischen Ladies auf dem Platz. Diese d√ľrfen sich also in Acht nehmen.

Ab 18:00 erfolgt hier in Schweden die √úbertragung in TV4, in Deutschland berichtet das ZDF ab 17:15.

Deutschland hat eine der besten Damenfu√üballmannschaften der Welt. Doch warum ist es so, dass ich in deutschen Medien aktiv nach Informationen zur Damen-EM und Frauenfu√üball im Allgemeinen suchen muss? W√§hrend ich hier in Schweden beinahe t√§glich sogar √ľber die lokalen Frauenfu√üballmannschaften unterrichtet werde? Ob in Dagens Nyheter, Fernsehen, Radio, Web oder im lokalen K√§seblatt – man ist informiert, auch √ľber die deutsche Mannschaft, ohne aktiv Nachrichten suchen zu m√ľssen.

Es gibt immer noch Leute, die Frauenfu√üball als “Sonntagsfu√üball” abtun. Doch wer einmal Marta hat spielen sehen, muss zugeben, dass die Damen nicht nur in technischer Hinsicht manchen m√§nnlichen Spiel-Kollegen in den Schatten stellen, sondern auch in Bezug auf¬† Kampfgeist und Spielfreude.

Vor allem Letzteres. Spielfreude.

Wenn ich da manchmal Herrenmannschaften sehe, die versuchen irgendwie diese verflixten 90 Minuten rumzukriegen…. Und wehe dem, es ist auch noch Nachspielzeit angesagt, weil es immer noch Unentschieden steht und man die wievielte Chance nicht wahrgenommen hat… Wir kennen es alles.

Zugegeben, auch im Damenfu√üball ist nicht jedes Spiel ein Hit. Dennoch finde ich pers√∂nlich es einfach erfrischend den Damen zuzusehen. Noch gibt es hier sehr viel mehr an Nat√ľrlichkeit zu sehen, was dem Herrenfu√üball doch sehr stark verloren gegangen ist. Dies liegt bestimmt auch daran, dass die Herren vor allem im professionellen Spiel heutzutage unter unvorstellbarem Leistungsdruck stehen, was definitiv Spielfreude beeintr√§chtigt. Und das sieht man leider oft auch. Kein Wunder jedoch, wenn man sich Geh√§lter, H√∂he der Transfersummen und Spielpl√§ne ansieht.

Ich hoffe, dass sich dies f√ľr die Damen nicht √§hnlich entwickelt. Dass nicht Geld, Macht- und R√§nkespiele diese Spielfreude, diesen Kampfgeist zerst√∂ren, auch wenn es nun in den USA eine professionelle Damen-Liga gibt, die √ľbrigens unter anderem Marta veranlasst hat, nun in Los Angeles statt in Ume√• zu spielen.

Ich w√ľnsche mir sehr, dass die Berichterstattung zum Damenfu√üball besser wird, und das nicht nur in Deutschland. Alle Ladies, die auf dem Platz stehen, haben dies schlichtweg verdient.

Und wen dies alles nicht interessiert, der sich kann ja gerne beispielsweise weiterhin mit Jogi L√∂ws Elf vergn√ľgen und sich dar√ľber aufregen, dass die deutschen Herren nicht besser spielen… Ich k√∂nnte da jetzt noch einige b√∂se Kommentare speziell f√ľr diese “Sofafu√üballer” nachlegen, aber man muss es ja nicht √ľbertreiben.

Ich verfolge √ľbrigens sowohl Damen- als auch Herrenfu√üball mit gro√üem Interesse, dabei vor allem internationale Turniere und Champions League.

So – und nun heute Abend ganz fest Daumen dr√ľcken f√ľr die Damen!!