Fuglesang muss noch etwas draußen bleiben

via dn.se

Unser Schwede (Christer Fuglesang, rechts im Bild) darf sich doch noch etwas länger die Erde von oben ansehen und wird unter Umständen sogar seine Sonntagnachmittags-Fika verpassen.

Grund: zu schlechtes Wetter um die Mannschaft zum Erdboden zurückzuleiten. Fuglesang hatte während seines Aufenthalts im Raum unter anderem Reparaturen an der ISS ausgeführt und dabei einen Raumspaziergang eingelegt.

Hoffentlich landen alle wieder sicher. Wahnsinn, was der menschliche Körper bei so einer Aktion alles aushalten kann und muss. Der Originalartikel (Link oben) spricht davon, dass als Landungsvorbereitung vermehrt Flüssigkeit zu sich genommen werden muss sowie Salztabletten, damit die Anpassung an die Schwerkraft auf der Erde leichter fällt.

Muss eigentlich wirklich mal lesen, was sonst noch so alles im Detail als Vorbereitung für Raumflüge und Aufenthalte erforderlich ist.
Selber fliegen würde ich glaube ich nicht, selbst wenn alle Voraussetzungen stimmen würden. Ich hätte viel zu viel Angst, dass das Ding auf dem Weg raus oder rein abfackelt und man als netter kleiner Instant-Atmosphärenstaub endet. 😉

Reblog this post [with Zemanta]