Hier läuft nun die intensive Planung an.

Hier – das ist in diesem Fall im Büro/ auf Arbeit.

Wie man heute bereits auf TheNextWeb.com oder auf VA.se lesen konnte, kocht mal wieder etwas in der schwedischen Twingly-Küche. Die Spekulationen sind nicht so falsch, aber auch nicht wirklich richtig – der Titel kommt aus meiner Sicht noch am allerehesten hin.

Schmecken tut es jedenfalls, die Genußproben hier sind vielversprechend, auch wenn noch ständig weitere Gewürze zur Verfeinerung hinzugefügt werden. Aber, “gut Ding braucht Weile”, ist es nicht so?

Wer will, kann sich ja hier nochmal ein wenig Appetit anlesen:

http://thenextweb.com/2009/08/13/twingly-prepares-gamechanging-realtime-social-search-service/?awesm=tnw.to_c1M&utm_campaign=thenextweb&utm_medium=tnw.to-twitter&utm_source=twitter.com&utm_content=twitter-publisher-main#

Wer des Schwedischen mächtig ist bzw. aus Google Translate das Beste herauszuziehen vermag, darf sich gerne zusätzlich dieses Interview von Martin (Twingly-Chef, von beidem, Twingly-Küche und -Büro) zu Gemüte führen: http://www.va.se/nyheter/2009/08/13/twingly-slipper-konkurrent/

Ansonsten kann ich bereits ankündigen, dass spätestens Anfang September zumindest ein Teil des bisherigen Geheimrezeptes preisgegeben wird. Pre-Launch-Information nennt man das, glaube ich.

Es bleibt also spannend. Auch für uns.

Advertisements